Suchen Sie ein Sonderangebot für Ihre Frühlingswochenenden?

Sehen Sie sich unser Sonderangebot an, um die Sommersaison in Versilia zu beginnen

Weitere Infos

Bester Preis garantiert

Auf unserer Website finden Sie nur die besten garantierten Preise! Siehe unsere Preise:

KONTAKT! X

Kurzbiographie von Galileo Chini

Galileo Chini und unser Hotel in Lido di Camaiore
Galileo Chini wurde 1873 in Florenz geboren, wo er 1956 auch starb. Er begann sich, nach dem Tod seines Vaters Elio, der Dekoration zu widmen und schrieb sich an der Kunstakademie von Santa Croce in Florenz ein. Später arbeitete er bei seinem Onkel als Auszubildender zum Dekorateur und begann mit einigen seinerzeit aktiven Florentiner Malern wie Amedeo Buontempo und Augusto Burchi zu kollaborieren.

1895 schrieb er sich an der Akademie der bildenden Künste in Florenz ein und gründete im folgenden Jahr die Fabrik "Arte della Ceramica". Mit seinen keramischen Werken wurde er auf den Weltausstellungen in Brüssel, Sankt Petersburg und Sankt Louis ausgezeichnet. 1904 verließ er die Fabrik und gründete 1906 zusammen mit seinem Cousin Chino die Fabrik "Fornaci di San Lorenzo", die Keramiken und Buntglasfenster herstellte, aber auch Inneneinrichtung und Design von Holzmöbeln gestaltete, die mit Fliesen, Keramik und Glas dekoriert waren.

Er stellte mehrmals auf der Biennale in Venedig und auf der ersten Biennale in Rom im Jahr 1921 aus. 1910 lud der König von Siam Rama V, nachdem er seine Arbeiten auf der Biennale in Venedig gesehen hatte, Galileo Chini nach Bangkok ein, um den Thronsaal des Königspalastes mit Fresken auszustatten.

Zurück in Italien gestaltete er die Fresken im Palazzo Comunale in Montecatini und in der  Handelskammer in Florenz. In dieser Zeit begann er seine Zusammenarbeit mit Giacomo Puccini, für den er die Bühnenbilder für Gianni Schicchi und Turandot entwarf.

In den folgenden Jahrzehnten, immer von einem kleinen Kreis von Bewunderern geschätzt (einer seiner leidenschaftlichen Sammler war der Regisseur Luchino Visconti), erlebte Chinis Arbeit in den letzten Jahren eine Zeit sorgfältiger Neubewertung, von der die Retrospektive Ausstellung zeugt, die ihm 2006 in der Nationalgalerie für moderne zeitgenössische Kunst in Rom gewidmet war.

Sehen Sie sich der Video-Präsentation von Galileo Chini an:

Fotogallerie

Erholsame Tage im Hotel I Pini: Galileo Chini
Galileo Chini Galileo Chini Galileo Chini Galileo Chini

Rufen Sie uns jetzt an +39 0584 66103, auf whatsapp +39 328 8484936 oder schreiben Sie uns eine Email an info@clubipini.com

Wir passen Ihren Aufenthalt in der Versilia Ihren Bedürfnissen an! KONTAKT!

Mehr info

Buchen Sie jetzt zu den besten verfügbaren Preisen! Online Buchen